Das perfekte Lied: Melodien finden und die passenden Noten wählen

[ad_1]

Beim Schreiben von Melodien für Songs, sei es instrumental oder gesanglich, ist es wichtig, mit zusammenpassenden Akkorden zu beginnen. Sobald die Akkordtöne festgelegt sind, können Melodien entweder mit Noten innerhalb der Tonleiter oder durch die Verwendung von Chromatismus aufgebaut werden. Häufig verwendete Akkordprogressionen, die bestimmte Gefühle hervorrufen, sind I-IV-V, ii-V-I, I-vi-IV-V und I-iii-IV-V. Es ist hilfreich, mit einfachen Tonarten wie C-F oder G-Cm zu beginnen und verschiedene Akkordfortschreitungen auszuprobieren, um Melodien zu kreieren. Pedalnoten, also eine anhaltende Tonhöhe während einer Akkordprogression, können verwendet werden, um eine konstante Klangfarbe zu erzeugen, während Vorhalte Töne hinzufügen, die zwischen den Akkordtönen liegen. Spannungen können erzeugt werden, indem man zu einem Akkord eine 2 oder 4 zu der dritten Note hinzufügt, bevor man wieder zu den Akkordtönen zurückkehrt. Chromatische Noten, einschließlich „Bluenotes“, können einer Melodie Dissonanz verleihen. Erweiterungen und Substitutionen der Akkorde bieten weitere Möglichkeiten für Kreativität. Es ist wichtig, verschiedene Optionen zu erkunden und zu experimentieren, bis eine schöne Melodie gefunden ist.

Einführung

Wenn Sie instrumentale oder vokale Melodien für Lieder schreiben, ist es entscheidend, mit Akkorden zu beginnen, die gut zueinander passen. Durch die Festlegung von Akkordtönen können Sie Melodien mit Noten innerhalb der Tonleiter oder durch Einbeziehung von Chromatik konstruieren. In diesem Artikel werden wir verschiedene Techniken und Konzepte untersuchen, die Ihnen helfen können, fesselnde Melodien zu kreieren, die Ihre Akkordfolgen perfekt ergänzen.

1. Festlegung von Akkordfolgen

Bevor Sie sich in die Melodiekreation stürzen, ist es wichtig, Akkordfolgen festzulegen, die die gewünschten Emotionen hervorrufen und als Grundlage für Ihre Melodien dienen.

Zusammenfassung: In diesem Abschnitt werden wir die Bedeutung der Auswahl von gut zueinander passenden Akkordfolgen erläutern, die bestimmte Gefühle hervorrufen. Wir werden beliebte Akkordfolgen wie I-IV-V, ii-V-I, I-vi-IV-V und I-iii-IV-V erkunden und Beispiele dafür geben, wie sie verwendet werden können.

1.1 I-IV-V-Akkordfolge

Zusammenfassung: Die I-IV-V-Akkordfolge ist eine häufig verwendete Akkordfolge in verschiedenen Genres. In diesem Abschnitt werden wir erklären, wie diese Akkordfolge funktioniert und ihren charakteristischen Klang besprechen.

1.2 ii-V-I-Akkordfolge

Zusammenfassung: Die ii-V-I-Akkordfolge wird oft im Jazz verwendet und erzeugt ein Gefühl von Spannung und Auflösung. Hier werden wir uns mit der Theorie hinter dieser Akkordfolge befassen und ihre Anwendung bei der Erstellung von Melodien demonstrieren.

1.3 I-vi-IV-V-Akkordfolge

Zusammenfassung: Die I-vi-IV-V-Akkordfolge wird im Pop häufig verwendet und kann ein nostalgisches oder erhebendes Gefühl hervorrufen. Wir werden erkunden, wie diese Akkordfolge genutzt werden kann, um Melodien zu entwickeln, die beim Publikum anklingen.

1.4 I-iii-IV-V-Akkordfolge

Zusammenfassung: Die I-iii-IV-V-Akkordfolge bietet eine einzigartige Variante der traditionellen I-IV-V-Akkordfolge und kann eine einzigartige und introspektive Stimmung erzeugen. In diesem Abschnitt werden wir besprechen, wie diese Akkordfolge effektiv genutzt werden kann, um Melodien zu entwickeln.

2. Aufbau von Melodien

Sobald die Akkordfolgen festgelegt sind, ist es an der Zeit, Melodien zu entwickeln, die mit den Akkorden harmonisieren und ein kohärentes musikalisches Erlebnis schaffen.

Zusammenfassung: In diesem Abschnitt werden wir uns mit dem Prozess des Aufbaus von Melodien befassen, die perfekt zu den festgelegten Akkordfolgen passen. Wir werden Techniken wie die Verwendung von Noten innerhalb der Tonleiter, die Einbeziehung von Chromatik und die Nutzung von Pedal- und Durchgangstönen erkunden.

2.1 Noten innerhalb der Tonleiter

Zusammenfassung: Durch die Verwendung von Noten, die zur Tonleiter der Tonart Ihres Liedes gehören, können Sie Melodien erstellen, die harmonisch angenehm klingen. Wir werden besprechen, wie man geeignete Noten auswählt und ihre Anwendung bei der Erstellung von Melodien demonstrieren.

2.2 Einbeziehung von Chromatik

Zusammenfassung: Die Hinzufügung von chromatischen Noten zu Ihren Melodien kann Spannung, Farbe und musikalisches Interesse einführen. Wir werden erkunden, wie man Chromatik effektiv einbeziehen kann, ohne die durch die Akkordfolgen etablierte Harmonie zu verlieren.

2.3 Pedal- und Durchgangstöne

Zusammenfassung: Pedaltöne, die konstante Töne sind, die während Akkordfolgen bestehen bleiben, können Stabilität und Kontinuität zu Ihren Melodien hinzufügen. Durchgangstöne hingegen sorgen für Flüssigkeit, indem sie Lücken zwischen Akkordtönen füllen. Wir werden uns mit der Verwendung von Pedal- und Durchgangstönen befassen, um Ihre Melodien zu verbessern.

3. Spannung und Dissonanz hinzufügen

Um Spannung zu erzeugen und Ihre Melodien interessanter zu machen, können Sie Techniken wie Suspensionen und die Verwendung von „Bluetönen“ oder chromatischen Passagen einbeziehen.

Zusammenfassung: In diesem Abschnitt werden wir besprechen, wie Sie Spannung und Dissonanz zu Ihren Melodien hinzufügen können. Wir werden das Konzept der Suspensionen erkunden, bei denen vorübergehend eine 2 oder 4 zu einem Akkord hinzugefügt wird, bevor sie wieder zu den Akkordtönen zurückkehrt. Darüber hinaus werden wir die Verwendung von chromatischen Passagen und „Bluetönen“ erkunden, um Dissonanz hinzuzufügen und einen einzigartigen musikalischen Charakter zu schaffen.

4. Akkorderweiterungen und -substitutionen

Die Erweiterung Ihres Akkordvokabulars durch Akkorderweiterungen und -substitutionen kann neue Möglichkeiten eröffnen, um Melodien zu erstellen, die hervorstechen.

Zusammenfassung: In diesem Abschnitt werden wir erforschen, wie Akkorderweiterungen wie das Hinzufügen von 7ths, 9ths und 13ths zu Ihren Akkorden neue melodische Möglichkeiten bieten können. Wir werden auch Akkordsubstitutionen diskutieren, bei denen Akkorde durch andere ersetzt werden, die ähnliche harmonische Funktionen haben, und zeigen, wie sie Ihre melodischen Kompositionen verbessern können.

5. Experimentieren und Kreativität

Die Erkundung verschiedener Möglichkeiten und das Experimentieren mit verschiedenen Techniken ist entscheidend, um eine einzigartige und schöne Melodie zu finden, die bei Ihren Zuhörern Anklang findet.

Zusammenfassung: In diesem abschließenden Abschnitt werden wir die Bedeutung von Experimentieren und Kreativität im Prozess der Melodiekreation hervorheben. Wir werden Sie ermutigen, verschiedene Optionen zu erkunden, Risiken einzugehen und Ihrem musikalischen Instinkt zu vertrauen, bis Sie die perfekte Melodie für Ihr Lied entdecken.

Schlussfolgerung

Um Melodien zu erstellen, die perfekt zu Ihren Akkordfolgen passen, erfordert es sorgfältige Überlegungen, Experimente und Kreativität. Indem Sie die Beziehung zwischen Akkorden und Melodien verstehen und Techniken wie die Verwendung von Noten innerhalb der Tonleiter, die Einbeziehung von Chromatik und das Hinzufügen von Spannung und Dissonanz nutzen, können Sie fesselnde und unvergessliche Melodien entwickeln, die Ihre Lieder verbessern. Denken Sie daran, verschiedene Akkordfolgen zu erkunden, mit verschiedenen Techniken zu experimentieren und Ihrem musikalischen Instinkt zu vertrauen, um Melodien zu schaffen, die Ihr Publikum wirklich erreichen.

[ad_2]

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert